Quellsammelschacht

Die aus Polyethylen (PE) gefertigten Quellsammelschächte dienen der Förderung und Zusammenführung von Quellwasser. PE-HD ist ein leicht zu reinigender, hochdichter, thermoplastischer Kunststoff. Dieser Kunststoff ist:

  • korrosionsfrei
  • geschmacksneutral
  • sehr lange haltbar
  • schlagzäh
  • lebensmittelzugelassen (physiologische Unbedenklichkeit)
  • Weichmacherfrei.

Der im Quellwasser mitgeförderte Sand kann sich zunächst im Quellsammelschacht absetzen. Somit findet eine Grobreinigung des Trinkwassers statt. Durch das Abscheiden größerer Verunreinigungen bereits in Quellennähe, kann das nachfolgende Rohrnetz vor Verunreinigungen geschützt werden.

In Abhängigkeit von der Wasserqualität kann es erforderlich sein, dass Trinkwasser zunächst durch eine Aufbereitungsanlage zu schicken, bevor das Wasser im Speicher (i.d.R. Trinkwasserhochbehälter) landet. Von dort gelangt das Wasser ins Versorgungsnetz zum Endverbraucher.  

Eine weitere Funktion des Quellsammelschachtes ist die Entnahme von Wasserproben zur Überprügung und Sicherstellung der Trinkwasserqualität. Die Verwendung von ausschließlich trinkwasserzugelassenen Materialien ist bei der Herstellung obligatorisch. Zudem dient der Schacht der Messung der Quellschüttung.

 

Ein Quellsammelschacht beinhaltet neben dem Schachtkörper eine

  • Kunststoffverrohrung,
  • Absperrklappen,
  • Gitterroste,
  • Edelstahl-Einstiegsleiter,
  • Edelstahl-Schachtabdeckung und
  • Hebeösen zum Transport.

 

Die IKS Kunststoff- und Stahlverarbeitungs GmbH fertigt im Werk Ingelheim Quellsammelschächte aus PE-Wickelrohren entsprechend DIN 16961. Dabei ist die Innenseite des Wickelrohres blau.

Der Schachtmantel wird mit der Bodenplatte mittels Warmgasextrusionsschweißen verschweißt. Die aus einer begehbaren PE-Platte bestehende Schachtdecke wird ebenfalls mit dem Schachtzylinder verschweißt. Das Kunststoffschweißen wird dabei von DVS-geprüften Kunststoffschweißern ausgeführt. Zur Qualitätssicherung wirde diese Prüfung jährlich wiederholt.

Über einen Einstiegsdom gelangt man in das Innere des Quellsammelschachtes. Dieser Dom besteht ebenfalls aus einem PE-Wickelrohr.

Eine darauf aufgesetzte, witterungsbeständige und einbruchsichere Schachtabdeckung aus Edelstahl beinhaltet einen Dunsthut, der zur Belüftung dient. Nur gefilterte, pollen- und keimfreie Luft von außen darf im Quellsammelschacht mit dem Trinkwasser in Kontakt kommen.

Die Konzeption und Herstellung der Quellsammelschächte erfolgt individuell. Auch baulich schwierige Anforderungen stellen dabei kein Problem für uns dar.

In den sogenannten Trockenbereich des Quellsammelschachtes gelangt man über die Schachtabdeckung mittels einer VA-Leiter mit ausziehbarer Einstiegshilfe. Stehfläche bietet ein zur Reinigung herausnehmbarer Gitterrost aus Kunststoff oder Edelstahl. Von hier aus kann die Wartung, Kontrolle und Reinigung erfolgen.

Die Quelle führt zunächst in ein Absetzbecken mit Tauchwand. Dort kann sich der im Wasser befindliche, mitgeförderte Sand absetzen. Die Entnahmeleitung ist oberhalb der Sandabsetzzone angeordnet. Darauf wird ein Entnahmeseiher aus PE-HD der Firma IKS montiert. Somit ist gewährleistet, dass keine größeren Gegenstände in die Entnahmeleitung eindringen können.

Der begehbare Trockenbereich wird durch ein steckbares Überlaufrohr vor überlaufendem Quellwasser geschützt. Zieht der Betreiber das Überlaufrohrstück, wird das Absetzbecken entleert und der Quellsammelschacht kann gereinigt werden. Auch die Zulaufquelle kann damit verworfen werden.

Die IKS Kunststoff- und Stahlverarbeitungs GmbH stellt nicht nur Quellsammelschächte her. Mit unseren werkseigenen LKWs liefern wir diese zum Montageort und verbinden sie mit dem vorhandenen Rohrnetz.

Die Schächte können auf einem leicht verdichteten Schotterbett oder auf einer betonierten Fläche aufgestellt werden. Auch bei anstehendem Grundwasser können Quellsammelschächte auftriebssicher montiert werden. Sprechen Sie uns zu den verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten einfach an.

Es gibt Situationen, wo die Neuinstallation eines Quellsammelschachtes überhaupt nicht möglich oder absolut unwirtschaftlich ist. Hier besteht die Möglichkeit, den Schacht mittels PE-Auskleidung zu sanieren.

Nutzen Sie unser Wissen und unsere Erfahrungen in der Herstellung und der Auskleidung von Quellsammelschächten.

Rufen Sie uns unter der Rufnummer +49 (0) 61 32 / 89 830-0 an oder senden Sie uns einfach die nachfolgende Anfrage.

Weiterführende Informationen zu Quellsammelschächten finden Sie hier.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Ein chinesisches Sprichwort sagt: "Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer."

Wir haben immer ein offenes Ohr für die Fragen unserer Kunden. Scheuen Sie sich also nicht, uns anzurufen oder, wenn Ihnen das lieber ist, das Kontaktformular zu benutzen und uns Ihre Frage mitzuteilen:

* = Pflichtfeld

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.